GSF Gardinen-Systeme-Friedt        
Home
Film
Anleitung
Fragen
Kontakt
Referenzen

Online Shop

AGB
Impressum
 

FAQ - häufig gestellte Fragen

1) Muss der Gardinen-Butler zusammengebaut werden?
Nein, der Gardinen-Butler ist sofort gebrauchsfertig. Er besteht aus drei Einzelteilen.

  • Eine hochwertige, eloxierte Aluminiumschiene mit zusätzlichem robusten Abgabekopf.
  • Einem Zugstab, ebenfalls aus eloxiertem Aluminium mit eingeschraubten Haken.
  • Einen handelsüblichen Gardinenstopper.

2) Braucht der Gardinen-Butler spezielle Pflege?
Nein, der Gardinen-Butler benötigt weder Wartung noch Pflegemittel.

3) Weshalb sollten die einzufädelnden Röllchen möglichst nahe des Abgabefopfes angeordnet werden?
Wenn sich das erste Röllchen weiter weg vom Abgabekopf befindet, besteht die Gefahr, den Zugstab bei Gebrauch unabsichtlich wieder auszuhängen. Des Weiteren verbessert diese Position das Übergleiten der Röllchen.

4) Warum sollte der Zugstab "vor" dem Einklemmen, hinter das erste Röllchen eingehangen werden?
Wenn der Gardinen-Butler schon in der Gardinenleiste klemmt, ist es sehr umständlich den Zugstab, (Haken des Zugstabes) entsprechend anzuordnen.

5) Warum ist es falsch, den Haken "in" das Röllchen zu hängen?
Der Haken, eingehangen "im" Röllchen, würde zwischen der Oberseite der Lauffläche und der Unterseite des Abgabekopf klemmen.

6) Welche Stärke/Dicke sollten Ihre Gardinenlaufflächen aufweisen?
Die handelsüblichen Gardinenleisten sind zwischen 1 und 2mm dick. Diese können selbstverständlich mit dem Gardinen-Butler bedient werden.

7) Gibt es auch stärkere Gardinenleisten/Laufflächen?
Ja, aber diese kommen meist in Hotels, Krankenhäusern, öffentlichen Gebäuden, etc. vor. Deren Gardinen werden zu weilen von gewerbetreibenden Unternehmen, wie z.B. Dekorateuren/Innenausstattern aufgehangen. Der Gardinen-Butler ist für den gewerblichen Gebrauch nicht vorgesehen.

8) Wie klemme ich den Gardinen-Butler in die Gardinenleiste?
Die horizontalen Seiten der zwei Metallbleche sollten zwischen den Führungsschlitz der Gardinenleiste bis zu einem spürbaren Widerstand vorgeschoben werden. Die vertikalen Seiten der Bleche positionieren sich parallel auf den Laufflächen. Unterhalb der Gardinenleiste dienen die vier Kunststoffkugeln dem einfachen Einklemmen und haben zusätzlich eine Federfunktion. Das seitliche Einklemmen sowie das Einklemmen im Einfädelloch geschieht nach dem gleichen Prinzip. Detaillierte Informationen hierzu finden Sie in der Anleitung.

9) Kann ich sicher sein, dass der Gardinen-Butler ohne weiteres Festhalten nach dem Einklemmen, in der Gardinenleiste hängen bleibt?
Ja, die Gardinen sollten das zulässige Gewicht von ca. 4KG natürlich nicht überschreiten. Der Gardinen-Butler könnte übrigens weit mehr Gewicht aushalten, einzig die Gardinenleisten würden unter Umständen beschädigt.

10) Worauf sollte ich vor der ersten Anwendung des Gardinen-Butlers achten?
Grundsätzlich natürlich die Gebrauchsanweisung lesen und beachten.
Darüber hinaus noch ein paar Tipps:

  • beim Überführen der Röllchen nicht auf den Gardinen stehen!
  • dafür sorgen, dass sich die Röllchen nicht in der Aluminiumschiene verhaken!
  • darauf achten, dass sich der Gardinenstoff weder am unteren Ende derAluschiene, noch am Stopper verheddert!
  • da einige Gardinenleisten eingeputzt sind, gegebenenfalls Putzreste aus den Gardinenleisten entfernen!
  • falls der Durchlauf der Röllchen verhindert wird, keinesfalls mit Gewalt weiterziehen (Gefahr der Beschädigung des Gardinenbandesund der Metallbleche). Besser den Gardinen-Butler wiederherausnehmen und nachkontrollieren, z.B. Abstand der einzelnen Röllchen, durch Gardinenleisten vorgegebene Maße, verharken der Röllchenmiteinander, verheddern des Gardinenstoffes,...!
  • bei beschädigten Gardinenleisten (Laufflächen), den Gardinen-Butler vorsichtig einklemmen und gegebenenfalls im rechten Winkel zur Gardinenleiste zusätzlich festhalten!

11) Warum ist es besser, nach Übergleiten der ersten Röllchen, die Gardine im oberen Bereich von Hand weiterzuziehen?
Je nach Beschaffenheit des Gardinenbandes, insbesondere beim Kräuselband, kann es durch weiterziehen mittels Zugstab zu unregelmäßigen Abständen der Röllchen kommen. Hierdurch wird das Ü bergleiten behindert. Bei weniger verschiebbaren Gardinenbändern, z.B. Faltenbändern, dürfte das problemlose Weiterziehen mit dem Zugstab gewährleistet sein!

12) Kann ich den Gardinen-Butler auch anwenden, wenn meine Gardinenleiste eine Zierblende aufweist?
Die seitlich angeordneten Blenden bedeuten keine Beeinträchtigung.

13) Gibt es einen Unterschied, bei ein- oder mehrspurigen Gardinenleisten?
Nein, jeder einzelne Führungsschlitz kann mit dem Gardinen-Butler bedient werden.

14) Worauf muss ich achten, wenn meine Gardinenleisten mit Eckverbindungen ausgestattet sind?
Entscheidend für die Anwendung des Gardinen-Butlers ist die Position des Einfädelloches. Dieses sollte sich möglichst in einem geraden Abschnitt der Gardinenleiste befinden. Nicht zu empfehlen sind Einfädellöcher, welche in bzw. unmittelbar nach einer Rundung, in Richtung Wand, angeordnet sind. Auch wenn die maßlichen Vorgaben des Einfädelloches hier gegeben sind, kann es zu Problemen beim Übergleiten kommen.

15) Muß ich bei größeren Abständen der Röllchen (mehr als 75mm) zusätzliche Röllchen in das Gardinenband einfädeln?
Dieses Maß ist abhängig von der Beschaffenheit der Gardine und dementsprechend nur eine Empfehlung. Versuchen Sie zunächst Ihre Gardinen, mittels Gardinen-Butler, aufzuhängen. Falls beim Übergleiten Probleme entstehen, sollten Sie den Gardinen-Butler wieder abnehmen und dem Gardinenband gezielt einzelne Röllchen hinzufügen.